Dysfunktionieren (2021)


Drei Darsteller*innen versuchen sich im Zufall und schließen Schwesternschaft mit dem Fehler. Ein bewusstes Nicht-Funktionieren. Ein Dysfunktionieren. Eine bedeutungsoffene Aneinanderreihung von Abweichungen und Abweichenden. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Beschreibungstextes gibt es noch keinen Stückablauf. „Dysfunktionieren“ entsteht aus einer künstlerischen Recherche zum Thema freier Improvisation. Wir thematisieren das Wechselspiel von Freiheit und Struktur und schaffen einen Raum, in dem Sprache, Musik und Bewegung gleichwertig ineinander fließen. Die Geschichte, die wir dabei erzählen, handelt von Individuum und Gruppe, von Abweichungen von der Norm und der Frage, was „funktionieren“ in einer nicht funktionierenden Gesellschaft bedeutet. Der Gegenentwurf: Dysfunktionieren.

Premiere:
21. November 2021

gefördert durch:
Landesbüro freie darstellende Künste
Stadt Bochum
Stadt Essen

Termine

19.11.21
20:00

Abschlussarbeit Master of Theatre

Maschinenhaus
Essen